Lerntherapie

an wen richtet sie sich?

 

Die Lerntherapie richtet sich an
Kinder, Jugendliche, Erwachsene mit



•    Lernschwierigkeiten wegen mangelhafter Lernplanung

•    Lernschwierigkeiten wegen stofflicher Überforderung

•    Blockaden „Black-outs“ während Prüfungen infolge 

      Prüfungsangst

•    Konzentrationsproblemen während des Unterrichts
      und bei Hausaufgaben

•    Stottern, unklarem Sprechen und Teil-Mutismus

•    Überforderung wegen privaten Schwierigkeiten und Problemen

•    Misserfolgsorientierung infolge nachhaltiger schlechten Noten

•    „Null-Bock“-Stimmung infolge familiärer-, schulischer -
      oder Freundeskreis-Situation(en)

•    ADS oder ADHS ( Aufmerksamkeitsdefizitsyndrome)

•    Lese- und/oder Rechtschreibschwäche (Legasthenie)

•    Rechenschwäche (Dyskalkulie)

•    allgemeinen schulischen und beruflichen Problemen
      im Erwachsenenalter